Sadistische Domina

Extrem sadistische Domina BDSM

Nicole ist ziemlich geladen. Was musste sie heute im Büro alles für Unsinn hören...! Nun ist sie endlich zu Hause und unglaublich froh darüber! Sie trägt noch immer ihr Arbeitsoutfit und ihre eleganten High Heels. Da kommt ihr die Idee, dass sie doch ihren Sklaven benutzen kann, um sich ein wenig abzureagieren... Sofort setzt sie den Plan in die Tat um und trampelt auf ihr Opfer herum! Er stöhnt vor Schmerz - doch sie kümmert sich nicht darum! Im Gegenteil: Mit jedem Schmerzenslaut scheint es, dass es der sadistischen Herrin besser und besser geht...!


Diesen Schwanz werde ich heute so richtig kaputt machen! Wieder und wieder laufe ich in meinen Sneakers über seinen Schwanz herum. Ich zertrampel ihn regelrecht und lasse ihn den Schmerz fühlen - genau so wie es sich für ihn gehört! Ich liebe es ihn leiden zu lassen! Ich drücke sogar noch eine Zigarette auf seinen Schwanz aus! Ob der Loser das kümmerliche Ding jemals wieder benutzen kann...? Mir doch egal! :D


Viele von unseren Mädels werden nach einigen Monaten zu Vampiren! So sind sie direkt mit dem Teufel im Bund und gelangen zu noch mehr Bosheit - und Kraft! Und diese setzen sie natürlich auch umgehend gegen ihr kleines Opfer Bambina ein! Die Mädels sind in wunderschönem, schwarzen Leder gekleidet und brennen nur darauf, ihre Blutlust zu stillen - ebenso wie ihre perverse, sadistische Neigung! So quälen die beiden ihr Opfer mit ihren Beinen, packen ihren Kopf zwischen ihre Schenkel und drücken beherzt zu. Bambina bekommt kaum noch Luft und verzieht voller Schmerzen das Gesicht - aber da Sibilla und Teodora keine Seele mehr haben, kümmert es die beide nicht...!


Herrin Svenja ist eine unglaublich große und starke Frau! Sie hat endlos lange Beine und weiß auch ganz genau wie sie sie einsetzen muss, um den größtmöglichen Schaden anrichten zu können - und das bekommt ihr Sklave auch sehr schnell mit! Er liegt mit nacktem Oberkörper auf dem Boden und wartet auf seine Herrin. Die legt auch schon sehr bald los und trampelt mit ihren Stiefeln auf seinem Körper herum. Sie drückt ihm mit ihrem ganzen Gewicht die Absätze wieder und wieder in seinen Körper und registriert amüsiert, wie viel Schmerzen er dabei hat!


Herrin Maeva mag es gar nicht, wenn ihre Schuhe dreckig sind! Und deshalb befiehlt sie ihrem Sklaven ihre geilen Schuhe wieder sauber zu lecken! Da es ein verregneter Tag war sind auch die Schuhe entsprechend mit Schmutz und Matsch überzogen. Umso schwerer ist die Aufgabe des Sklaven, aber die Herrin kennt keine Gnade, er muss so lange weiter machen, bis alles wieder glänzt und seine Herrin mit seiner Arbeit zufrieden ist...!


Annabell trägt sexy Stiefel mit hohen, breiten Absätzen bei dieser Trampling Session. Sie tritt damit kurzerhand auf die Brust des Sklaven und läuft auch über seinen Bauch hinweg. Das Profil ihrer Absätze ist dabei deutlich auf der Haut des Sklaven zu sehen, denn sie hinterlässt rote, pochende Wunden! Und auch einen Schritt auf seinen Kopf macht sie... denn sie ist ziemlich wütend darüber, dass ihr Sklave so viel murrt und will ihn so zum Schweigen bringen...!


Lady Morgen und Lady Kate wollen heute abend noch ausgehen und Party machen! Während Lady Kate dabei ist, ihr Outfit für heut abend auszusuchen und mehrere Kleider durchprobiert, liegt Lady Morgan auf dem Bett und entspannt. Dabei hat sie allerdings ihrem Sklaven befohlen, ihr Arschloch auszulecken, bis es vollkommen sauber ist! Während der Sklave seine Arbeit macht und fleißig leckt, ignoriert ihn die sadistische Herrin aber größtenteils und unterhält sich lieber mit ihrer Freundin!


Alex hat richtig fiese Laune. Und die will sie selbstverständlich an anderen auslassen. Doch wer eignet sich dafür besser als ihr dummer Sklavendepp...? Genau, niemand! Also muss er sich umgehend auf den Boden legen und ihr als Aggressionsventil zu Verfügung stehen. Mit ihren Schuhen trampelt sie auf seinen Kopf rauf und zerdrückt ihn, ohne darauf zu achten wie es ihm ergeht. Aber an seinem Gesicht kann man erkennen dass er unglaubliche Schmerzen haben muss...!


Die sexy aber arrogante Saskia hat heute nur eins im Sinn: Ihren Sklaven zu demütigen! Dafür hat sie sich auch ihre Schuhe ausgezogen. Ihre weißen Socken stinken und sind vom Schweiß durchnässt, da sie den ganzen Tag über unglaublich viel herum laufen musste. Das Gesicht des Sklaven spiegelt seine Abneigung wieder, doch wehren kann er sich nicht, aus Angst vor dem, was die sadistische Herrin sonst noch mit ihm anstellen würde...!


Herrin Jana trägt geile, schwarze Stiefel mit dünnen Absätzen zu Beginn der Session. Und sie beginnt damit auf die Brust des Sklaven zu treten und ihn mit ihrem Gewicht zu zerdrücken. Dabei treibt sie ihre Absätze tief in seine Haut. Und besonders seine Brustwarzen haben es ihr angetan, die sie gezielt bearbeitet, um den Schmerz zu intensivieren. Das macht sie auch dann, nachdem sie ihre Stiefel ausgezogen hat und so umso feinfühliger und gezielter seinen geschundenen Körper bearbeiten zu können...!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive