Sadistische Domina

Extrem sadistische Domina BDSM

Alle Artikel, die mit "Stiefel" markiert sind

Die harten und schweren Stiefel von Lady Iveta könnten sogar Steine zerbrechen. Das Trampling der Herrin lässt den Sklaven nach Atem ringen. Das ist genau die richtige Demütigung und Körperstrafe für einen Loser. Selbstverständlich gehört auch ein kräftiges Ballbusting dazu. Die Lady verfüg über bdsmfilms und bdsmclips wo man sich von ihren hervorragenden Fähigkeiten überzeugen kann. Die Domina hat es auch gerne, wenn der Sklave vollkommen nackt ihr ausgeliefert ist, dabei fordert sie absoluten Gehorsam von dem kleinen Wurm.


Beim Fetisch BDSM kommen nicht nur High Heels, Stiefel oder Peitschen zum Einsatz. Bei Lady Iveta bekommst du genau die Erniedrigung ung Bestrafung, die du brauchst. Als Humanaschenbecher hast du den Schmerz auszuhalten, wenn sie ihre Zigarette auf dir ausdrückt. Trampling, Ballbusting sowie Pegginghandschuhe sind ebenso selbstverständlich. Sklaven müssen Augenkontakt vermeiden und dürfen nicht reden. Die Sado-Lady trägt ein enges Latexkleid und selbstverständlich kannst du dich auf Latexcaning, Whipping und Trampling freuen. Sklaven geht vor der Domina auf die Knie.


Als Sklave ist man natürlich nur Dreck. Zur Bestrafung gehört unter anderem, dass die Herrin die Eier und den Schwanz quetschen und treten darf. Mit den High Heels oder Stiefeln auf den Schwanz zu treten und zu sehen wie der Sklave sich unter den Schmerzen windet ist sehr befriedigend. Die Domina darf den nutzlosen Dreck zu ihrer Belustigung dieser Tortur aussetzen. Das ist ein Tribut, mit dem der Sklave seinen Ungehofsam wieder gut machen kann. Allerdings kommt er auch auf seine Kosten.


Stiefellecker können sich freuen, wenn Lady Anja ihre Stiefel anzieht. Am besten kann man auf den Knieen seine Demütigung und Erniedrigung abholen. Wenn man besonders gut die Boots leckt, darf man vielleicht einen Blick auf den Arsch erhaschen. Die Lady trägt natrülich Latex und als gehorsame Absatz Lusche darf man sie anbeten und dafür demütigende Worte erhalten. Die Boots sollten natürlich sehr genüsslich abgeleckt und gelutscht werden. Der gehorsame Sklave und Stiefellecker darf mit einer Belohnung der Lady rechnen.


Als Geldsklave ist man einfach ein Loser, der seine Herrin erst einmal anbeten muss, um beachtet zu werden. Die Findom erwartet Gehorsam und großzügige Zahlungen. Es wird sehr hart sich an die Regeln zu halten, denn die Geldherrin bestimmt, was man darf und was nicht. Mit Ihren Stiefeln wird sie das Paypig bestrafen, wenn es notwendig ist, allerdings bedeutet es auch, dass sie den Sklaven noch nicht aufgegeben hat. Nun gilt es sich als Zahlsklave zu bewähren und die Regeln zu achten.


Nun kannst du direkt mit ansehen, was es heißt, von Madame Marissas Stiefeln gefoltert zu werden. Die Herrin drückt dir ihre Boots direkt in den Bildschirm. Fast wirkt es so, als presst sie dir jedes mal tatsächlich die Sohlen ihrer Stiefel in dein Gesicht. Doch ob Bildschirm oder nicht, spielt keine Rolle, denn auch live wird sie keine Gnade walten lassen. Du liegst regungslos da und lässt deinen Kopf brutal von ihr zertreten.


Lady Blackdiamoond und ihre Freundin suchen wieder nach einem Sklaven, der sich gut darin versteht die Absätze ihrer Latexstiefel zu lutschen. Die extrem großen Absätze sorgen für langen Leck-Spaß. Du selbst wirst ebenfalls in ein Ganzkörper-Latex-Kostüm gesteckt, damit du auch in das Ambiente der Leckorgie des strengen Duos passt. Erwartungsvoll freuen sich die Ladys schon darauf, dich in ihrem Reich willkommen zu heißen und fortan für ihre Zwecke zu missbrauchen.


Emily Jone$ möchte, dass ihre Stiefel wieder wie am ersten Tag glänzen und ist deshalb auf der Suche nach einem Sklaven, der sich dieser Aufgabe annehmen mag. Tief und innig muss der Sklave die Spitzen des Stiefels aufsaugen und mit seinem Maul sauber lutschen, bis alles wieder glänzt. Die hohen Stiefel sind aber nicht alles, was er zu lecken bekommt, denn die Herrin Emily Jone$ leert noch ihr letztes, genutztes Kondom voller Sperma über die Stiefel aus...


Ich habe all das, was Du an anderen Frauen so schmerzlich vermisst. Ich bin eine starke Frau, die Dich unterwerfen will und kann. Ich bin eine stolze Frau, die nicht zulässt, dass man ihr irgendwie dumm kommt und meint, damit durchkommen zu können. Ich bin extravagant und erfahren, intelligent und wunderschön. Ich bin sinnlich, aber ich beiße. Ich bin zart, aber meine Saiten sind hart zu spielen. Ich weiß, was ich will. Und genauso gut weiß ich, was ich nicht will.


Der Clip ist eher was für Anfänger in diesem Genre. Schaut einfach mal zu, wie zwei Leute - Männchen und Weibchen - Spaß an dem BDSM gefunden haben. Zuschauen tut ja nicht weh. Noch nicht. In diesem Video wird ein bisschen getrampelt. Und auf jeden Fall solange, bis es wirklich weh tut. Und an die Sammler: ein rares Stück Amateur. Bad taste.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive