Sadistische Domina

Extrem sadistische Domina BDSM

Alle Artikel, die mit "Fußdominanz" markiert sind

Wenn die Mädchen nach Hause kommen, muss die alte Sklavin die Stiefel gründlich sauber lecken. Bei dieser Lesbendominanz steht die Stiefelvererhung sowie die Sockenverehrung im Vordergrund. Nachdem die Stiefel sauber geleckt sind, nimmt sich die Sklavin die Schweißfüße vor. Jeder kleine Fehler wird mit Spucken bestraft. Bei dieser Doppeldominanz muss die alte Sklavin genau aufpassen. Die Fußdominanz aber auch die Stiefeldominanz ist nicht nur für männliche Sklaven gedacht. Weibliche Sklaven können sich ebenfalls den lesbischen Herrinnen unterwerfen und demütigen lassen.


Der mickerige Bitch Boy muss unter der Herrin Kira leiden. Dabei werden der Spuckfetisch als auch die Fußdominanz sowie der Fußfetisch ausgelebt. Der mickrige Loser muss Fußknebel und Fußdemütigung über sich ergehen lassen. Der Bitch Boy muss bei der Fußanbetung nicht nur Zehenlutschen. Er wird gedemütigt und muss bei der Herrin auch unter der Toilette liegen. Mit einem sadistischen Lächeln beargeitet die Herrin mit Ihren Füßen seine Genitalien und mit Spucken , bis er sich unter Schmerzen windet wie ein Wurm.


Der Sklave wird als Fußhocker für geile Strumpfhosenfüße benutzt. Hervorragend eignen sich dabei Nylons, da riechen die Füße besonders stark. Strumpfhosenriechen ist aber nur ein Teil bei der Fußdominanz. Der Fußsklave riecht nicht nur, er leckt oder wird getreten. Die Herrin verlangt auch, dass der Sklave als Fußhocker dient, damit sie sich gemütlich zurecht machen kann. Sie verlangt ausserdem, dass er den Absatz von ihren Schuhen sauber leckt. Durch den Stuhl ist der Cuck in seiner Bewegungsfreiheit beim Fußriechen sehr stark eingeschränkt.


Ein besonderer Hochgenuss für gehorsame Fußsklaven ist die Anbetung und Fußverehrung. Wenn die Füße der Herrin dreckig sind, ist es sehr schmackhaft diese zu lecken. Manchmal hat die Göttin noch die verschwitzten Strümpfe an und du kannst den Fußknebel zu spüren bekommen. Als Sklave musst du nicht nur einen Fuß, sondern beide Füße sorgsam bearbeiten. Die Fußdominanz ist eine sehr ausgiebige und besonders erniedrigende Erfahrung. Beim Fußfetisch werden die Strümpfe, die Zehen und die Sohlen, genau bearbeitet, abgeleckt und gelutscht.


Wenn du auf Erniedrigung und Fußdominanz stehst, dann solltest du dich an Göttin Lena wenden. Hier kannst du als menschlicher Aschenbecher fungieren. Die weibliche Dominanz fordert dich auf, zuerst die High Heels zu lecken und du musst solange wichsen, bis sie ihre Zigarette fertig geraucht hat. Die Spucke und die Asche hast du aufzunehmen und zu schlucken. Ebenfalls musst du ihre Füße ausgiebig lecken. Die Göttin hat Verstärkung von Lady Aische, sodass ihre doppelte Dominaz, dich in ihre perversen Spiele einhüllt.


Cassandra war lange unterwegs, bis sie dir endlich ihre Aufmerksamkeit schenkt. Los, du hast sofort zur Stelle zu sein!! Vor deinem Gesicht legt sie ihre dreckigen Schuhsohlen ab, damit du sie sauber lecken und den Dreck aus dem Profil saugen kannst. Schon fertig? Du kleiner Gierlappen... keine Sorge, es gibt Nachtisch! Mach deine Zunge wieder feucht, denn jetzt kommen die ordentlich verschwitzten Füße an die Reihe! Und vergiss bloß nicht die Zehenzwischenräume, hast du verstanden??


Parmelia hat sich auf eine unserer Anzeigen gemeldet und wir haben ihr eine gratis Fußmassage angeboten. Schließlich ist es genau das, was eigentlich jede richtige Frau verdient! Außerdem hat sie uns noch erzählt, dass es seit Langem ein großer Traum von ihr ist, einen Kerl mit ihren Füßen zu dominieren und zu erniedrigen - ganz besonders nach einem anstregenden Tag, an dem sie viel herum laufen musste! Zum Pech des Sklaven stinken ihre Füße, Socken und Schuhe daher umso mehr...! Doch sie kennt keine Gnade, lässt ihn riechen und schließlich auch alles mit seiner Zunge wieder sauber lecken, wie es sich für einen guten Fußdiener gehört...!


Und, was hast du wohl gedacht, als du den Titel gelesen hast, du dämliches Schwein...? Ich weiß, dass du meine Füße liebst! Und dass du sie lecken willst, dass dich das glücklich macht und dass du absolut alles dafür tun würdest...! Und du hast wirklich Glück: Denn ausnahmsweise gebe ich dir die Gelegenheit, genau das tun zu können! Selbst wenn du nur erbärmlich hinter deinem Monitor sitzt...! Also los, zögere nicht länger, kauf dir den Clip und folge meinen Anweisungen...!


Es ist wieder mal an der Zeit für dich ein paar nützliche Dinge zu tun...! Meine Putzfrau ist zur Zeit im Urlaub, daher habe ich momentan besonders viel für dich zu tun. Doch mal überlegen, was wohl am Besten für dich geeignet wäre... Hmm... ja, ich habe da eine Idee: Du kannst mir die Absätze sauber lecken! Guck nur, wie dreckige meine High Heels sind! Und damit das ganze noch etwas besser gelingen will, belohne ich dich mit meiner Rotze!!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive