Sadistische Domina

Extrem sadistische Domina BDSM

Alle Artikel, die mit "Trampling" markiert sind

Nun kannst du direkt mit ansehen, was es heißt, von Madame Marissas Stiefeln gefoltert zu werden. Die Herrin drückt dir ihre Boots direkt in den Bildschirm. Fast wirkt es so, als presst sie dir jedes mal tatsächlich die Sohlen ihrer Stiefel in dein Gesicht. Doch ob Bildschirm oder nicht, spielt keine Rolle, denn auch live wird sie keine Gnade walten lassen. Du liegst regungslos da und lässt deinen Kopf brutal von ihr zertreten.


Echte Volltrottel begeben sich in die Arme der Goddess Vivienne lAmour. Jeder Mann sollte wissen, worauf er sich bei ihr einlässt, denn die Herrin ist knallhart in ihren Maßnahmen. So muss dieser Knecht unter ihren Stiefeln leiden. Pferdemist wird ihm an den Körper getreten und in das Gesicht geschmiert. Zu guter Letzt erfolgt ein Facesitting in Reithosen der Goddess Vivienne lAmour.


Junge Herrinnen wollen ihre harte Seite ausspielen. Mit ihren nackten Füßen treten sie einfach drauflos und kümmern sich überhaupt nicht darum, wenn der Sklave vor Verzweiflung und Schmerzen schreit, wie am Spieß. Sie legen dann erst richtig los und stampfen noch fester auf dem Typen herum. Was er zunächst geil fand, wird er bald noch bereuen.


Ich habe all das, was Du an anderen Frauen so schmerzlich vermisst. Ich bin eine starke Frau, die Dich unterwerfen will und kann. Ich bin eine stolze Frau, die nicht zulässt, dass man ihr irgendwie dumm kommt und meint, damit durchkommen zu können. Ich bin extravagant und erfahren, intelligent und wunderschön. Ich bin sinnlich, aber ich beiße. Ich bin zart, aber meine Saiten sind hart zu spielen. Ich weiß, was ich will. Und genauso gut weiß ich, was ich nicht will.


Der Clip ist eher was für Anfänger in diesem Genre. Schaut einfach mal zu, wie zwei Leute - Männchen und Weibchen - Spaß an dem BDSM gefunden haben. Zuschauen tut ja nicht weh. Noch nicht. In diesem Video wird ein bisschen getrampelt. Und auf jeden Fall solange, bis es wirklich weh tut. Und an die Sammler: ein rares Stück Amateur. Bad taste.


Jessica Wood ist super sexy und rattenscharf - und sie ist eine gnadenlose Domina. Zuerst quält sie ihr Opfer beim Trampling mit den spitzen Absätzen ihrer High Heels, bohrt sie tief in das Fleisch, bis der Sklave vor Schmerzen stöhnt und jammert. Dann fixiert sie seinen Kopf in einer Smotherbox und setzt sich mit ihrem Arsch auf sein Gesicht. Da die Hose aus festem Leder ist, hat er kaum eine Chance, noch Luft zu bekommen.


Obwohl Candy noch sehr jung ist, weiß sie ihre Methoden bestens einzusetzen. Sie hat extrem schwitzige und dauerfeuchte Füße, die sie noch härteren Behandlungen unterzieht, damit der Geruch bis ins Maximum ansteigt und ihrem Sklaven präsentiert werden kann. Sie trampelt sehr gekonnt und völlig rücksichtslos auf dem Sklaven, dem es nicht erlaubt ist, sich zu wehren und überlässt ihn dem unendlich penetranten Gestank ihrer Schweißfüße nach dem Training. Den Geruch von ihren stinkenden Socken wird er noch tagelang in seiner Nase haben!


Heute gibt es einen Spaziergang zum Wald, damit sich die Sklaven schön in den Dreck legen können. Cynthia fängt an, die beiden hart zu zertrampeln. Erst mit ihren High Heels, dann barfuß. Dabei nimmt sie auch einen Baum zur Hilfe, um ihre Sprünge durch geschickte Technik noch härter für die nackten Oberkörper der untergebenen Sklaven zu machen! Die Frau ist richtig hart und erniedrigt die schmerzerfüllten Sklaven mit einem frechen Lachen!


Für diesen kümmerlichen Fußabtreter hat die Lady ihre liebsten, roten Chucks angezogen. Denn mit denen macht es noch mehr Spaß, den Loser unter ihren Füßen zu malträtieren! Sie setzt sich bequem auf einen Stuhl, unter dem der Sklave liegt und beginnt zuerst ein sanftes Trampling, um ihm falsche Hoffnungen zu machen. Denn der ganze Spaß beginnt ja erst noch, wenn sie ihre Schuhe auszieht und ihn die Socken schnüffeln lässt, bevor sie dann mit ihrem ganzen Gewicht auf seinem empfindlichen Brustkorb herumtrampelt!


Nur ein kleines Luftloch bleibt dem Loser, während der Rest seines Kopfes und Körpers in Frischhaltefolie eingewickelt ist, so dass er reglos auf dem Boden liegen bleibt. Herrin Steffi setzt zum Trampeln an und malträtiert seinen Körper mit ihren Fußsohlen und quält ihn ein bisschen mit Facesitting. Das ist aber blöd, wenn er doch nur eine Luftzufuhr hat.. naja, da muss er halt durch, oder?! Er bekommt eine langweilige Pause von einigen Stunden, und wird dann nochmals -diesmal mit spitzen Stiefelabsätzen - zertreten. Gerade als er dachte, er wäre befreit!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive