Sadistische Domina

Extrem sadistische Domina BDSM

Alle Artikel, die mit "Menschlicher Aschenbecher" markiert sind

Für den Sklaven ist es besonders demütigend, wenn er in der Öffentlichkeit als Fußmatte benutzt wird, doch das stört die sadistische Mistress nicht. Der Loser muss die vom Schlamm beschmutzten Stiefel lecken, bekommt ein Trampling und wird als menschlicher Aschenbecher benutzt. Die Mistress genießt ihre Pause und raucht gemütlich ihre Zigarette und da der menschliche Aschenbecher so gehorsam war, darf er am Ende die Kippen schlucken. Die dominante Mistress hat die Macht und die Kontrolle, das weiß der Loser jetzt auch.


Wenn du auf Erniedrigung und Fußdominanz stehst, dann solltest du dich an Göttin Lena wenden. Hier kannst du als menschlicher Aschenbecher fungieren. Die weibliche Dominanz fordert dich auf, zuerst die High Heels zu lecken und du musst solange wichsen, bis sie ihre Zigarette fertig geraucht hat. Die Spucke und die Asche hast du aufzunehmen und zu schlucken. Ebenfalls musst du ihre Füße ausgiebig lecken. Die Göttin hat Verstärkung von Lady Aische, sodass ihre doppelte Dominaz, dich in ihre perversen Spiele einhüllt.


Für Sklaven gibt es weitere Möglichkeiten sich eine Bestrafung abzuholen. Man braucht sich nur als menschlicher Aschenbecher zur Verfügung zu stellen. Die Herrin wird dann ihre Zigarettenasche in dein Gesicht oder Mund schnippen, allerdings wird sie dich auch anspucken. Ein Aschenbecher ist zum treten da und die Füße werden dich sehr hart treffen. Freche russiche Girls, auch Yoogirls genannt, haben darin Erfahrung. Dem Sklaven bleibt nichts anderes übrig, als die Asche oder auch die Spucke zu schlucken.


Man, ist das mal wieder nervig! Wenn ich sage, dass du pünktlich zu sein hast, dann bist du auch pünktlich!! Und wenn du so wie heute zu spät kommst, dann lässt du mir keine andere Wahl, als dich ganz einfach zu bestrafen! Ich zünde mir eine Zigarette an und schnippe die Asche in einen Teller. Damit das Ganze auch einen richtig schönen Brei ergibt, rotze ich noch ordentlich hinein! Und nun rate mal, wer gleich alles aufschlürfen darf...!? *g*


In der letzten Zeit hatten meine Sklaven doch viel zu viel Auslauf - das muss sich ändern! Und daher habe ich sie in einen sehr engen Käfig gepackt, der an der Decke befestigt ist. Sie stehen aufrecht Rücken an Rücken und können sich nicht bewegen. Und dann drehe ich auch noch den Käfig um sie ein wenig zu ärgern. Aber natürlich ist das noch längst nicht alles! Ich zünde mir eine Zigarette an und rauche sie ganz genüsslich. Ich glaube die beiden haben auch Schmacht...!? Na gut, dann will ich ihnen mal helfen! Mund auf und schön die Asche schlucken, Aschenbecher!!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive