Sadistische Domina

Extrem sadistische Domina BDSM

Alle Artikel, die mit "Blasen" markiert sind

Den Bademantelgürtel hat die Goddess um den Hals des Fußsklaven gebunden und so zwingt sie ihn auf den Boden, um ihm ein Facetrampling zu geben. Er muss die Badeschuhe und die nackten Füße lecken. Dringend muss er auch das Blasen üben, deshalb bekommt er einen Fußknebel. Die Hornhaut muss er von den Fersen knabbern. Die Fußanbetung am Morgen ist besonders hart, da die Goddess morgens nicht so gut drauf ist. Da ist auch das Sklaventraining viel härter und brutaler als sonst.


Im Kerker wird der Sklave gefesselt und die Goddess Lena überwacht die Bestrafung. Die Gayhure ist impotent und kann weder blasen noch abspriten. Die Herrin möchte den Stricher monetarisieren. Die impotente Gayhure ist leider sehr unfähig, deshalb muss die Bestrafung härter ausfallen. Die Goddess wird ihn solange erziehen, bis der Skalve brauchbar ist. Die Herrin hat Verstärkung und Hilfe bei der Bestrafung und gibt hier klare Anweisungen, die natürlich sofort gehorsam befolgt werden müsen. Selbstverständlich darf die Peitsche nicht fehlen.


Der Stock kommt auf dem nackten Sklavenarsch zum Einsatz, um ihn für die bevorstehende Injektion vorzubereiten. Weich geklopft, ist sein Arschloch wehrlos und laff, sodass seine geile Herrin Lady Vampira ihm jetzt den Dildo einführen kann und ihn anal fertig macht. Da die Drecksau das so geil findet, darf er anschließend den benutzten Dildo in den Mund nehmen und seine braune Suppe davon ablecken! Er ist mit Folie an einen Stuhl gewickelt, damit er sich nicht wehren kann.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive